Was ist eigentlich eine Handelsschule?

Eine Handelsschule ist eine Fachschule, die auf einen kaufmännischen Beruf vorbereitet. Sie vermittelt dem Studierenden praxisnahes kaufmännisches Know-how.

eduqua_logo_cmyk_notxt

Wie selektiere ich einen seriösen Weiterbildungsanbieter?
Gütesiegel wie das Eduqua-Zertifikat liefern Anhaltspunkte für vertrauenswürdige Weiterbildungsangebote. Details zum
Eduqua-Qualitätszertifikat finden sie hier.

 

„Beispiel einer Eduqua zertifizierten Handelschule“

Die 1911 gegrünlogodete SHW Schule für Handel und Wirtschaft ist Eduqua zertifiziert und verfügt als eine der erfahrensten Handelsschulen der Schweiz über einen hervorragenden Ruf in der Wirtschaft.

SHW Schule für Handel und Wirtschaft
8406 Winterthur
Tel. 052 212 18 52, info@shw.ch

   

Nicht alle Lehrgänge an Handelsschulen geniessen dieselbe Anerkennung in der Praxis

Wem nicht nur das Know-how, sondern auch das Diplom  wichtig ist, sollte hier unbedingt einen Lehrgang  wählen, welcher zu einem Diplom vom Verband Schweizerischer Handelsschulen (VSH) führt. Dies aus folgendem Grund:

Die vom Verband Schweizerischer Handelsschulen VSH verliehenen Diplome werden vom Schweizerischen Gewerbeverband SGV als einer kaufmännischen Grundbildung mit eidg. Fähigkeitszeugnis äquivalent anerkannt.

 

Folgende zwei Lehrgänge führen zu einem solchen Diplom

> Bürofachdiplom VSH
> Handelsdiplom VSH

 

„Beispiel für eine Handelsschule, die diese Lehrgänge anbietet“

logo1Die Schule für Wirtschaft und Sprachen bietet sowohl das „Bürofachdiplom VSH“ als auch das „Handelsdiplom VSH“ seit Jahren erfolgreich an.

SWS Schule für Wirtschaft und Sprachen
8406 Winterthur | 8500 Frauenfeld
Tel. 052 212 38 22, info@sws-weiterbildung.ch